Erste Station: Reims

Erreicht haben wir Reims leider erst, als es schon fast wieder dunkel war (aufgrund der späteren Abfahrt), obwohl wir über die Autobahn gefahren sind. Aber wir hatten auch großes Glück, auf dem einzigen kostenlosen (!) Wohnmobilabstellplatz mitten in der Stadt noch den letzten freien Platz zu ergattern.

In die City waren es von hier nur 10 Minuten zu Fuß. Na, gerne doch 😀

Hier einige Eindrücke..

Ins L.Bee haben wir uns sogar reingetraut.. war echt witzig..

Gefuttert haben wir schließlich im..

..seeehr lecker! Leider fiel der Programmpunkt Champagnerverkostung in Reims aus, weil die alle sonntags geschlossen haben. Also haben wir uns einfach einen gekauft.. für übermorgen 😉🎆

Die Nacht war ruhiger als gedacht (so mitten in der City), allerdings nur bis 6 Uhr in der Früh. Menschen mit lauten Stimmen (wie bei einer Demo) wollten gefühlt stundenlang nicht weiterziehen. Und es war saukalt im WoMo. Knapp 12 Grad. Wie bitte?? Warum??

Zum Glück war die Heizung „nur“ ausgeschaltet, nicht etwa defekt 🤓 und ließ sich problemlos wieder einschalten.

Zwei Kaffee später ging’s dann weiter mit der Reise.. erst zur Tankstelle und dann ab Richtung Bordeaux. Meine Mom hat noch gesagt, dass wir ruhig mal „neben“ der Autobahn fahren sollten. Da sehe man viel mehr. Naja, heute wohl eher nicht..

An der Algarve sollen uns Sonne und 17 Grad erwarten. Da wollen wir hin! 😎 Also erstmal weiter Richtung Süden, damit wir vielleicht in Bilbao Silvester feiern können…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s